Sprachen und Spaß im Berlitz Survival Camp

Querfeldein: In einem Survival Feriencamp geht es ab in die freie Wildbahn. Zudem erhalten die Teilnehmer Sprachunterricht, um sich auch im internationalen Stadtdschungel zurechtzufinden.

Ob im Gelände, im Wald, beim Abendessen oder im Sprachunterricht: Die muttersprachlichen Berlitz Trainer üben mit den Survival Camp Teilnehmern den ganzen Tag lang – sowohl die Fremdsprache als auch Survival-Tricks. So wird das Sprachenlernen zum Abenteuer. Das zwanglose Ambiente sorgt für Motivation und Spaß beim Lernen.

Im Survival Feriencamp kommt außerdem garantiert jeder auf seine Kosten: Eine große Auswahl an Aktivitäten, Projekten, Workshops oder Spielen sorgt auch neben dem Outdoor-Abenteuer für Abwechslung.

Das macht unsere Survival Camps besonders

In einem Berlitz Survival Feriencamp lernen die Camper eine Fremdsprache ihrer Wahl auf neue Art und Weise kennen. Und es geht raus in die Natur!

iStock-879751202_copy.jpg

Sprachen lernen

An den Vormittagen erteilen ausgebildete Berlitz Trainer Sprachunterricht. Mit herkömmlichem Schulunterricht ist das aber nicht zu vergleichen: Spielerisch sorgen die muttersprachlichen Trainer dafür, dass die Teilnehmer sich aktiv in der fremden Sprache unterhalten – zum Beispiel anhand von Rollenspielen, Dialogen und für sie relevanten Themen.

iStock-155437229.jpg

Survival Camp Aktivitäten

Die Aktivitäten in einem Survival Feriencamp sind vielfältig: So lernen Teilnehmer etwa, sich im Wald und im Gelände orientieren zu können, machen Schatzsuchen oder bauen eigene Werkzeuge. Auch Nahrungssuche und der Bau von Unterschlüpfen und Flößen aus Naturmaterialien stehen auf dem Programm.

iStock-172843784.jpg

Freizeit genießen

Ein Survival Camp wird gekrönt durch ein vielfältiges Freizeitprogramm: Ausflüge in die Umgebung, kreative Angebote wie Malen oder Basteln und gemütliche gemeinsame Abend-Aktivitäten sorgen für ausreichend Abwechslung. Dabei wird stets die Fremdsprache gesprochen und ganz nebenbei weiter geübt.

Survival Camp-Konzept

Die Freude am Lernen ist besonders wichtig, gerade bei Kindern und Jugendlichen. Hier setzen unsere muttersprachlichen Trainer an: In einem Survival Feriencamp wird an den Vormittagen für jeweils 4 Einheiten à 45 Minuten gelernt, und zwar mithilfe der erprobten Berlitz Methode und auf unterhaltsame Art und Weise.

Auch für den Rest des Tages wenden die Teilnehmer die neu erworbenen Sprachkenntnisse ganz natürlich an. Sie werden stets dazu angeregt, sich miteinander in der Fremdsprache zu unterhalten. Die Kombination führt zum Erfolg: Aktiver Sprachunterricht verbunden mit toller Freizeitgestaltung. So macht das Lernen Spaß!

Vor Ort bildet das Berlitz Team auf Alter und Sprachniveau abgestimmte Kleingruppen. Das schafft ideale Bedingungen, um bestmögliche Lernfortschritte zu erzielen.

Egal ob als Tagescamp ohne Übernachtung (sogenannte Day Camps) oder als ein- beziehungsweise zweiwöchiger Aufenthalt mit Übernachtung: Bei den Berlitz Survival Feriencamps kommt sicher keine Langeweile auf.

Für wen eignen sich unsere Survival Camps?

Erfahrener Abenteurer oder Natur-Neuling: Es ist egal, ob die Kids bereits Erfahrungen in Sachen Survivaltraining und Outdoor-Abenteuer mitbringen. Sofern sie sich für die Natur und ihre Schönheit begeistern können, sind alle 7- bis 17-Jährigen in einem Survival Feriencamp willkommen.

Mit oder ohne Kenntnisse der Fremdsprache: Bei den Survival Camps spielt es keine Rolle, ob man absoluter Anfänger ist oder bereits über Kenntnisse in der jeweiligen Sprache verfügt. Der Sprachunterricht orientiert sich an den Sprachlevels der Teilnehmer und holt sie da ab, wo sie stehen.

Alleine, mit Geschwistern oder mit Freunden: Die Erfahrung zeigt, dass die Kinder bereits nach kürzester Zeit untereinander Anschluss finden und sich schnell neue Freundschaften bilden. Aber auch mit den Geschwistern oder dem besten Freund können unsere Teilnehmer anreisen.

Übrigens: Für Geschwister winkt ein Rabatt von 10% bei gemeinsamer Anmeldung.

iStock-860328642.jpg

Deshalb mit Berlitz ins Survival Camp

  • Ideale Zusammenstellung: ermutigender Sprachunterricht plus Survivaltraining
  • Große Bandbreite an Freizeitaktivitäten: actiongeladene und spannende Angebote aus den Bereichen Sport, Kunst und Gestaltung
  • Lernen in der Kleingruppe: Effektive und individuell angepasste Förderung beim Fremdsprachenlernen
  • Learning by speaking: Fremdsprache ist Camp-Sprache und wird auch nach dem Unterricht angewendet
  • 24-Stunden-Betreuung durch geschulte muttersprachliche Camp-Betreuer

Finden Sie im Onlineshop das passende Sprachcamp für Ihr Kind.

Informationen zu Corona

Sie können unbesorgt buchen dank Hygienekonzept und Corona-Zusatzversicherung. Durch die Pauschalreisen-Absicherung erhalten Sie bei Absage durch Berlitz Ihren Reisepreis erstattet.

Häufig gestellte Fragen

Was passiert, wenn für ein Survival Camp schlechtes Wetter vorhergesagt wird?
Schlechtes Wetter ist kein Problem für ein Survival Feriencamp. Dann wird das Programm so angepasst, dass die Einrichtungen des Veranstaltungsortes bestmöglich genutzt werden. Dies kann Indoor-Aktivitäten wie kreative Workshops sowie andere Spiele und Freizeitangebote in der Unterkunft beinhalten. Auch viele Outdoor-Aktivitäten lassen sich bei schlechtem Wetter durchführen. Schließlich gibt es kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

Warum sollte mein Kind ein Berlitz Survival Feriencamp besuchen?
Während eines Berlitz Survival Feriencamps erwerben und üben die Teilnehmer unschätzbare Fähigkeiten – allem voran natürlich die jeweilige Fremdsprache. Das Camp bietet Raum und Struktur, um sich außerhalb einer schulischen Umgebung zu entwickeln. Dies fördert die Lust am Lernen und hilft den Teilnehmern, die Lebensweisen der anderen zu schätzen.

Mein Kind ist zweisprachig, wird es trotzdem Spaß am Survival Camp haben?
Allgemein bieten wir Sprachcamps für mehrere Sprachen an – wählen Sie einfach die Sprache, in der Sie Ihr Kind zusätzlich fördern möchten. Es ist den Berlitz Betreuern wichtig, alle Teilnehmer herauszufordern – egal, wie gut Ihr Kind die Fremdsprache bereits spricht.

Wir sind nicht nur darum bemüht, den Kindern und Jugendlichen eine neue Erfahrung in einer fremden Sprache zu bieten, sondern auch, auf die jeweilige Kultur und Geschichte einzugehen. Zudem haben die Survival Camps neben dem Sprachenlernen noch viel mehr auf dem Programm.

Sie haben Fragen zu unseren Sprachcamps?

Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf und schicken Sie uns hier eine Nachricht! Ihr Berlitz Team meldet sich in Kürze bei Ihnen.