So bringen unsere Sprachreisen Schüler weiter

Sprachreisen in Kombination mit attraktiven Freizeit- und Sportangeboten: Das ist seit über 20 Jahren das Erfolgsrezept unserer beliebten Berlitz Sprachcamps. Dabei lernen 7- bis 17-Jährige aktiv und mit Spaß Englisch, Französisch, Deutsch oder Spanisch. Gesprochen wird im Feriencamp vom Aufstehen bis zum Schlafengehen nur in der Fremdsprache – also Learning by Doing.

Berlitz Feriencamps – Sie haben die Wahl:

  • Von Social-Media-Workshops bis Fußballspielen: über 100 verschiedene Aktivitäten und Sportangebote
  • Straßburg, Sylt oder Alpenrand: Camps an über 60 Standorten im In- und Ausland
  • Zu allen Jahreszeiten: mehr als 300 Termine in allen Schulferien
iStock-621471222.jpg

Jetzt Sprachcamp buchen

Entdecken Sie alle verfügbaren Sprachcamps, Termine und Preise im Onlineshop.

So lernt Ihr Kind im Feriencamp

Informationen zu Corona

Sie können unbesorgt buchen dank Hygienekonzept und Corona-Zusatzversicherung. Durch die Pauschalreisen-Absicherung erhalten Sie bei Absage durch Berlitz Ihren Reisepreis erstattet.

Häufige Fragen zu unseren Sprachcamps

Die Kosten eines Feriencamps hängen von Dauer, Standort und gewählten Aktivitäten ab. Die genauen Preise der einzelnen Camps können Sie unserem Onlineshop entnehmen.

Wählen Sie im Onlineshop einfach im Filter Ihr Bundesland aus. Die Camp-Termine für Standorte in Ihrem Bundesland sind auf den jeweiligen Schulferienkalender abgestimmt.

Wenn Sie wissen möchten, ob Camps in anderen Bundesländern zu Ihrer gesuchten Woche passen, können Sie hier eine Übersicht herunterladen.

Unser Betreuer-Team ist den ganzen Tag für unsere Camp-Teilnehmer da, unterrichtet am Vormittag, gestaltet Nachmittage und Abende und setzt viele Ideen mit den Kindern um.

Die Betreuer kommen aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt und sprechen die Camp-Sprache als Muttersprache. So sorgen sie dafür, dass im Englischcamp den ganzen Tag Englisch gesprochen wird, im Spanischcamp Spanisch und so weiter. Sie bringen zudem ein spannendes Stück ihrer Kulturen mit.

Das Team wird von uns regelmäßig professionell für den Sprachunterricht geschult und hat Erfahrung und Freude im Umgang mit Kindern und Jugendlichen. In jedem Feriencamp gibt es zudem eine hauptverantwortliche Camp-Leitung, die im Notfall auch Deutsch sprechen kann.

Unser Programm wird je nach Camp, Aktivität, Teilnehmern und Wetter individuell vom Team gestaltet.

Vormittags gibt es in zwei Blöcken von 9 Uhr bis 10:30 Uhr und von 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr Sprachunterricht. Um 14:00 Uhr geht es mit dem Freizeitprogramm los und um 17:30 Uhr versammeln sich alle zum Abendessen. Später am Abend steht dann erneut ein Programmpunkt wie Teamspiele oder Movie-Nights auf dem Plan.

Einen noch genaueren Eindruck vermittelt Ihnen dieser exemplarische Plan einer typischen Fun & Action Englisch-Camp-Woche.

In welcher Unterkunft die Kinder und Jugendlichen untergebracht sind, ist beim jeweiligen Camp angegeben. Meistens gibt es Mehrbettzimmer, manchmal auch eigene Apartments. Bei den Reitcamps sind wir oft auf Reiterhöfen untergebracht, aber auch Segelschiffe oder klassische Jugendherbergen zählen zu den möglichen Unterkünften.

Und was gibt es zu essen? Bei Sprachcamps mit Übernachtung sind Frühstück, Mittag- und Abendessen inklusive. Bei Day Camps bieten wir Snacks und Getränke an.

Bei Nahrungsallergien, Lebensmittelunverträglichkeiten oder speziellen Ernährungsformen kontaktieren Sie uns bitte. Wir prüfen gerne, ob Ihr gewählter Camp Standort dies berücksichtigen und Alternativen anbieten kann.

Ob Sportcamp oder Klettercamp: Die Kinder und Jugendlichen kommen von früh bis spät mit der Fremdsprache in Berührung und nutzen diese aktiv. Dafür sorgt das muttersprachliche Team vor Ort.

Vormittags steht Sprachtraining auf dem Plan: Gelernt wird hier mit Übungen, die zum aktiven Sprechen animieren, etwa durch Interviews oder Rollenspiele. Auch bei den gemeinsamen Aktivitäten am Nachmittag und am Abend findet jegliche Kommunikation der Betreuer mit Ihrem Kind in der Fremdsprache statt. Ausnahmen sind Anleitungen zu speziellen Sportprogrammen, sicherheitsrelevante Hinweise oder Notfälle.

Natürlich sprechen die Kids zwischendurch untereinander in ihrer Muttersprache. Aber das Kunden-Feedback der letzten Jahre zeigt: Die meisten Kinder haben nach dem Feriencamp mehr Selbstvertrauen, um in der fremden Sprache zu sprechen.

Erfahren Sie mehr

Gerne beantworten wir auch Ihre schriftliche Anfrage. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf und stellen Sie uns Ihre Fragen. Ganz unverbindlich und um gemeinsam das passende Camp-Angebot zu finden. Unser Kids Camp-Team meldet sich in Kürze bei Ihnen.