Online Sprachen lernen: Das Wichtigste rund ums E-Learning

Berlitz -

Der nächste Sprachkurs ist nur ein paar Klicks entfernt: Heutzutage ist es möglich, Sprachen einfach und flexibel online zu lernen – ganz unabhängig vom eigenen Standort. Wir erklären in diesem Beitrag, was es mit E-Learning auf sich hat und wie Sie beim Sprachenlernen davon profitieren können.

Für wen eignen sich Online-Kurse?

E-Learning bietet in erster Linie Unabhängigkeit beim Sprachtraining. Zum Beispiel müssen Sie zu keiner festen Uhrzeit in einer Sprachschule erscheinen. Deswegen lohnt sich das Onlinelernen besonders für vielbeschäftigte Menschen, wie Berufstätige oder erziehende Mütter und Väter. Für die „Generation Smartphone“ – also Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren – ist das E-Learning natürlich ein Heimspiel. Zusätzlich profitieren all jene digital-affinen Lerntypen, die ihre Fortschritte dokumentieren und digital auswerten möchten.

Präsenztraining vs. E-Learning: Die Vor- und Nachteile des Online-Lernens

Wenn der Sprachkurs nicht mehr im realen Kursraum stattfindet, haben Sprachenlernende es mit einer ganz neuen Lernerfahrung zu tun. Die Vor- und Nachteile des E-Learning haben wir hier für Sie aufgelistet:

Vorteile:

  • Überall einsatzbereit: Im Gegensatz zum klassischen Präsenzunterricht müssen Sie nicht regelmäßig zu einer bestimmten Uhrzeit am gleichen Ort erscheinen, sondern trainieren die Sprache unabhängig über das Internet.
  • Zeitliche Unabhängigkeit: Viele E-Learning-Modelle ermöglichen auch zeitliche Flexibilität – zum Beispiel, wenn Sie sich für das Lernen im Selbststudium entscheiden.
  • Wiederholung der Übungen: Meist können die Übungen so häufig erneut begonnen werden, wie nötig. Durch die regelmäßige Wiederholung gelangt das Gelernte eher ins Langzeitgedächtnis.

Nachteile:

  • Weniger Motivation: Manche Lerntypen sind von regelmäßigen Kontrollmechanismen, wie Anwesenheitspflicht, abhängig. Wenn diese wegfallen, kann es schwieriger sein motiviert zu bleiben.
  • Ablenkungen: Außerhalb des neutralen Kursraums – ob Sie nun im Café oder von zuhause aus arbeiten – werden Sie viel leichter abgelenkt.
  • Sozialer Kontakt fehlt: Beim E-Learning haben Sie in der Regel nur virtuellen und keinen realen Kontakt mit Lehrern oder anderen Schülern.

So sieht online Lernen aus: Die verschiedenen Arten des E-Learning

Sprachen-Apps und -Programme fürs Selbststudium

Hier findet das Sprachenlernen am PC und auf dem Handy oder Tablet statt. Selbststudium bedeutet, dass Sie sich die Inhalte über Apps und Programme zeitlich selbst einteilen und erarbeiten. So können Übungen auch unterwegs absolviert, jederzeit pausiert oder später beendet werden. Die Sprache wird dabei oft auf spielerische Art und Weise vermittelt.

So auch beim Onlineportal CyberTeachers inkl. App: Aus über 800 Inhalten werden Lernpfade entsprechend des Wissenstandes, des Berufsfeldes und der Interessen auf die Einzelperson zugeschnitten. Für Unterhaltung sorgen Community-Wettbewerbe, die die Motivation zum Lernen steigern. Eine Besonderheit ist der persönliche Sprachtrainer, der bei Fragen weltweit rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Online-Sprachkurse

Bei dieser Art des E-Learning wird der Präsenzunterricht in die Onlinewelt verlegt. Hierbei entfällt lediglich die Anwesenheitspflicht an einem bestimmten Ort. Der regelmäßige Live-Onlinekurs ermöglicht einen direkten Austausch mit dem Lehrer, bei Gruppenunterricht auch mit der Gruppe. So erhalten Schüler unmittelbares Feedback zur Aussprache. Was Sie dafür brauchen: ein Headset, eine Internetverbindung und PC, Tablet oder auch ein Smartphone.

Online-Sprachkurse finden Sie zum Beispiel im Berlitz Virtual Classroom. Kurse werden dort in Kooperation mit muttersprachlichen Trainern als Einzel-, Gruppen- oder Firmentraining in über 40 Sprachen angeboten. Zusätzlich zu den Live-Sessions mit Ihrem Trainer können Sie das Gelernte mit verschiedenen Tools vor- und nachbereiten.

E-Learning - die Zukunft des Sprachenlernens

Sprachenlernen in jeder Lebenslage – diese Flexibilität bietet E-Learning. Die Methode hat sich als sehr effektiv erwiesen und das Beste daran ist: sie macht Spaß. Wer den persönlichen Kontakt in der Sprachschule schätzt, kann mit Blended Learning einen Mittelweg wählen. Erfahren Sie jetzt mehr darüber.

Share this