Erfolgreich kommunizieren

Berlitz -

10 praktische Tipps für ein gelungenes Gespräch

Kommunikationsfähigkeit gilt heute als eine der wichtigsten Kompetenzen und wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Doch so einfach ist der richtige Austausch von Informationen nicht. Wo Menschen aufeinandertreffen und miteinander interagieren, gibt es Missverständnisse und lauern Fettnäpfchen.

Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie mit ein paar einfachen Tricks Kommunikationsfehler umschiffen können.

1. Richtig zuhören

Wer erfolgreich kommunizieren möchte, muss Botschaften nicht nur rüberbringen, sondern sie auch empfangen können. Das geht aber nur, wenn man aufmerksam zuhört. Konzentrieren Sie sich also und hören Sie genau hin, was Ihr Gegenüber zu sagen hat - auch wenn es Ihnen manchmal schwerfällt.

2. Interesse und Empathie zeigen

Mit dem Smartphone spielen, aus dem Fenster schauen oder in Tagträumen versinken - wer sich nicht auf die Unterhaltung und seinen Gesprächspartner konzentriert, wird von ihm nicht ernst genommen. Schenken Sie Ihrem Gegenüber also die Aufmerksamkeit und Wertschätzung, die er verdient, und zeigen Sie ehrliches Interesse.

3. Den Gesprächspartner nicht unterbrechen

Sie stehen unter Zeitdruck und Ihr Gegenüber findet kein Ende? Selbst wenn die Versuchung noch so groß ist, sollten Sie Ihrem Gesprächspartner auf keinen Fall das Wort abschneiden. Das gilt als absolut unhöflich und Zeichen mangelnden Respekts.

4. Auf die Körpersprache achten

Ein großer Teil unserer Interaktion läuft über Mimik und Gestik. Achten Sie deshalb unbedingt auf die eigene sowie die Körpersprache Ihres Gesprächspartners und beziehen Sie diese in Ihre Kommunikation ein.

5. Klare Botschaften versenden

Legen Sie Ihre Meinung klar und deutlich dar und reden Sie nicht um den heißen Brei herum. Das erhöht die Chance, verstanden zu werden, um ein Vielfaches.

6. Keiner kann Gedanken lesen

Erwarten Sie von Ihrem Gegenüber nicht, dass er Ihre Gedanken lesen kann. Wenn Sie möchten, dass Ihre Botschaften ankommen, müssen Sie sie klar und deutlich äußern, statt zu hoffen, dass Ihr Gesprächspartner sie intuitiv errät.

7. Nicht zu viel interpretieren

Interpretieren Sie nicht zu viel in die Aussagen Ihres Gesprächspartners hinein, sondern konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich gesagt wurde. So vermeiden Sie Missverständnisse.

8. Satzbau und Fachvokabular

Verzichten Sie in Gesprächen und Diskussionen auf endlose lange Sätze und komplizierte Fachtermini, denn das stiftet nur Verwirrung. Je einfacher und verständlicher Ihre Sprache ist, desto besser kommen Ihre Botschaften beim Empfänger an.

9. Nicht immer recht haben wollen

Viele Gespräche laufen aus dem Ruder, weil einzelne Teilnehmer auf ihren Positionen verharren und nicht kompromissbereit sind. Ohne Zugeständnisse lassen sich Aufgaben und Probleme - sei es im Job oder zu Hause - aber nicht bewältigen. Erfolgreiche Kommunikation ist ein Austausch von Meinungen!

10. Weiter kommunizieren

Viele Menschen entscheiden sich aus Frust, Angst oder Wut dazu, sich gar nicht mehr zu unterhalten. Doch das ist vielleicht der größte Fehler. Denn wo kein Austausch mehr stattfindet, rückt eine Kommunikation in weite Ferne.

Share this