Mit schwedischen Serien die Sprachkenntnisse verbessern

Berlitz

Eine Sprache lernt sich am besten, wenn sie Spaß macht. Mit schwedischen Serien in der Originalfassung geschieht das ganz ungezwungen: Sie genießen spannende Unterhaltung und verbessern nebenbei Ihren Schwedisch--Sprachschatz an Vokabeln und Redewendungen. Weitere Vorteile dieser Lernmethode und welche Serien sich eignen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Serien in der Originalfassung: wie sie beim Lernen helfen

Lieblingsserien haben Suchtfaktor – wer einmal anfängt, kann nur schwer wieder aufhören. Diesen Effekt können Sie sich als Sprachenlernender zunutze machen. Während Sie gemütlich auf der Couch sitzen und angenehme Unterhaltung genießen, trainieren Sie Ihr Hörverstehen und Ihre Aussprache. Das Verbessern Ihrer Sprachkenntnisse funktioniert quasi wie von alleine: Sie lauschen einfach den schwedischen Schauspielern, während diese hoch spannende Kriminalfälle lösen, romantische Abenteuer erleben oder den Nachbarskindern lustige Streiche spielen. Dabei gewöhnen Sie sich an typisch schwedische Sätze und umgangssprachliche Redewendungen. Sie erweitern fast automatisch Ihren Wortschatz und fördern zudem Ihre Merkfähigkeit.

Das Lernen mit schwedischen Serien hat noch weitere Vorteile: Die Akteure sprechen in ihrer Muttersprache, mit ihren unterschiedlichen Akzenten und Dialekten. Sobald Sie einige Folgen gesehen haben, haben Sie sich an die Sprechweisen der Figuren bereits gewöhnt. Die Situationen, die sie durchlaufen, ähneln sich häufig in den einzelnen Episoden. Das kann Ihnen auf Dauer das Verständnis der schwedischen Aussprache erleichtern.

Noch einfacher ist es, wenn Sie die Geschichte der Serie, beispielsweise bereits aus der Buchvorlage, kennen. Vielleicht haben Sie die Klassiker von Astrid Lindgren oder die Krimis von Henning Mankell gelesen, die heute bereits mehrmals verfilmt wurden. Dann bietet sich eine dieser schwedischen Serien besonders für Anfänger an.

Unsere Tipps: Notieren Sie sich auffällige Wörter und schlagen Sie diese am Ende der Folge im Wörterbuch nach. So haben Sie bereits die nächsten schwedischen Vokabeln gelernt. Wenn Sie etwas nicht gut verstanden haben, können Sie auch (sofern vorhanden) die Untertitel auf Schwedisch einblenden und lernen damit auch gleich die Schreibweise. Ohne Untertitel legen Sie den Fokus ganz auf das Verbessern Ihres Hörverstehens.

Schwedische Serien – Unsere Empfehlungen

Jede Sprache umfasst mehrere Gebiete, wie die Alltagssprache, bestimmte Fachsprachen oder die sprachlichen Eigenheiten von Kindern. Je nachdem, welche schwedischen Serie(n) Sie für sich entdecken, lernen Sie damit unterschiedliches Vokabular.

1. Romantische Comedy

„Welcome to Sweden“, eine schwedisch-amerikanische Koproduktion, erzählt von dem New Yorker Buchhalter Bruce, der seiner großen Liebe Emma nach Schweden folgt. Dort begegnet er einer ihm vollkommen fremden Kultur, einer neuen Sprache und für ihn seltsame Gewohnheiten. Fettnäpfchen sind vorprogrammiert.

2. Science-Fiction

Die Serie „Real Humans – Echte Menschen“ (2012-2014) heißt auf Schwedisch „Äkta människor“. Im Mittelpunkt stehen die sogenannten Hubots, menschenähnliche Roboter. Sie dienen ihren Besitzern als Haushaltshilfe, Altenpfleger oder Gärtner. Eine Gruppe von ihnen ist geflohen, denn sie wollen unabhängig von den Menschen leben. Doch gleich zu Beginn gibt es riskante Verwicklungen, Entführungen und sogar Mord…

3. Krimi/Thriller

Schweden hat einige sehr erfolgreiche Krimiautoren hervorgebracht, deren Bücher schon verfilmt wurden. Ihre Geschichten üben eine große Anziehungskraft aus, da sie gut geschrieben sind und den Leser bzw. Zuschauer bis zum Schluss in Atem halten. Wenn Sie ein wenig Nervenkitzel vertragen können, dann lernen Sie am besten mit schwedischen Krimis.

Mit am bekanntesten ist hier die „Millennium Trilogie“ (auf Schwedisch: „Millennium-serien“) von Stieg Larsson. Sollten Sie diese bereits kennen, bieten die zahlreichen Verfilmungen der Krimireihen von Henning Mankell, Håkan Nesser und Camilla Läckberg genug Stoff für alle Liebhaber spannender Stories und mürrischer skandinavischer Ermittler.

4. Familie/Kinder

Auch in diesem Bereich hat Schweden einige tolle Filme und Serien zu bieten. Die Vorlagen stammen von der weltberühmten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren. Sie lässt Pippi Långstrump mit dem Schiff fahren oder ins Taka-Tuka-Land reisen. Lisa, ein siebenjähriges Mädchen, erzählt in „Alla vi barn i Bullerbyn“ von den Abenteuern, die sie in ihrem idyllischen Dorf Bullerbü erlebt. Und Michel aus Lönneberga, der im Schwedischen übrigens „Emil i Lönneberga“ heißt, hat so manchen Scherz auf Lager.

Wählen Sie das Genre, das Ihnen am meisten zusagt, dann bereitet Ihnen das Serienschauen viel Vergnügen und Sie lernen spielerisch die schwedische Sprache. Natürlich lässt sich auch fast jede andere Sprache mithilfe von Fernsehserien lernen. Nahezu jedes Land hat seine eigenen Serienspezialitäten auf dem Programm. So finden Sie vielleicht sogar Ihren neuen Serien-Geheimtipp! In unserem Beitrag über englische Serien finden Sie weitere Empfehlungen und Kniffe für das Sprachenlernen.

Share this