Polnisch lernen für Anfänger: Einblicke in die slawische Sprache

Berlitz

Czy mówi Pan po polsku? Nein? Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, die polnische Sprache kennenzulernen. Erkunden Sie mit uns die faszinierende und komplexe Sprachlandschaft Polens und wagen Ihre ersten Versuche im Polnisch lernen.

Zahlen und Fakten

  • Sprachfamilie: slawische Sprachen
  • Amtssprache in: Polen
  • Muttersprachler weltweit: 48 bis 55 Millionen
  • Dialekte: Großpolnisch, Masowisch, Kleinpolnisch, Kaschubisch, Schlesisch, Północnokresowy, Południowokresowy

Diminutive, Digraphen und diakritische Zeichen: Besonderheiten der Sprache

Verniedlichung der Wörter

Auch wenn deutschsprachige Menschen gerne das eine oder andere Wort mit -chen und -lein beenden, werden sie in der Anzahl verniedlichter Wörter von ihren polnischen Nachbarn deutlich übertrumpft. Die sogenannte Diminutivform wird häufig in verschiedenen Variationen und Abstufungen verwendet – im privaten wie im geschäftlichen Umgang. Hier einige Beispiele:

Nomen

Haus

  • Polnisch: dom
  • Diminutiv: domek, domeczek

Maus

  • Polnisch: mysz
  • Diminutiv: myszka, mysia

Namen

Anna

  • Diminutiv: Ania, Aneczka, Anulka

Mirosław

  • Diminutiv: Mirek

Neun zusätzliche Buchstaben

Die Sprache Polens bedient sich des lateinischen Alphabets, ergänzt durch neun Buchstaben. Diese sind mit ihren diakritischen Zeichen für den spezifisch polnischen Wortlaut verantwortlich. Punkte, Häkchen oder Striche markieren eine vom ursprünglichen lateinischen Buchstaben abweichende Betonung oder Aussprache. So sprechen Sie polnische Wörter richtig aus:

Ą/ą: „o“ wie im Deutschen bei Champignon

  • Deutsch: Buch
  • Polnisch: książka
  • Aussprache: kschioschka

Ć/ć: „tch“ wie im Deutschen bei Brötchen

  • Deutsch: Übung
  • Polnisch: ćwiczenie
  • Aussprache: tchitschenje

Ę/ę: Nasallaut wie im Französischen bei cousin

  • Deutsch: Zunge
  • Polnisch: język
  • Aussprache: jiesük

Ł/ł: „w“ wie im Englischen bei weather

  • Deutsch: Bett
  • Polnisch: łóżko
  • Aussprache: wuschko

Ń/ń: „n“ wie im Französischen bei Kognac

  • Deutsch: Pferd
  • Polnisch: koń
  • Aussprache: kogn

Ó/ó: „u“ wie im Deutschen bei dumpf oder bunt

  • Deutsch: Acht (Ziffer
  • Polnisch: ósemka
  • Aussprache: uzemka

Ś/ś: „ch“ wie im Deutschen bei Licht

  • Deutsch: Frühstück
  • Polnisch: śniadanie
  • Aussprache: chniedanie

Ź/ź: stimmhafter Zischlaut

  • Deutsch: Fohlen
  • Polnisch: źrebię
  • Aussprache: schrebie

Ż/ż: weiches „sch“ wie im Deutschen bei Journalist

  • Deutsch: Ehefrau
  • Polnisch: żona
  • Aussprache: schona

Digraphen

Eine spannende Tücke der polnischen Sprache liegt in ihren vielen Digraphen. Darunter ist die Verbindung zweier Buchstaben zu einem Laut zu verstehen (wie im Deutschen das „ng“). Im Polnischen gibt es ch, cz, dz, dź, dż, rz und sz. Aufgepasst: Der Digraph rz wird genauso ausgesprochen wie der Buchstabe ż.

Polnisch lernen: erste Vokabeln für Anfänger

Mit folgenden Vokabeln meistern Sie Ihren Urlaub in Polen mit links:

Hallo!

  • Polnisch: Cześć! 
  • Aussprache: Tscheschtsch!

Guten Tag

  • Polnisch: Dzień dobry
  • Aussprache: dschjen dobry

Guten Abend

  • Polnisch: Dobry wieczór
  • Aussprache: dobry wietschur

Wie geht’s?

  • Polnisch: Jak się masz
  • Aussprache: Jak schjen masch?

Entschuldigung

  • Polnisch: przepraszam
  • Aussprache: pschäprascham

Bitte

  • Polnisch: proszę
  • Aussprache: prosche

Danke

  • Polnisch: dziękuję 
  • Aussprache: dschenkuje

Ja

  • Polnisch: tak
  • Aussprache: tak

Nein

  • Polnisch: nie
  • Aussprache: nje

Faszination Polnisch: die komplexe slawische Sprache

Wer Polnisch lernen möchte, stellt sich einer besonders interessanten Herausforderung. Nachdem Sie von uns einen Vorgeschmack auf die Komplexität und Vielschichtigkeit der Sprache bekommen haben, kann die intensive Auseinandersetzung mit dem Polnischen beginnen.

Sie haben ein Faible für slawische Sprachen? Dann erfahren Sie hier alles über unsere polnischen Sprachkurse.

Share this