Englische Fußballvokabeln für EM, WM & Co.

Berlitz -

Europameisterschaft, WM oder Champions League: Bei solchen Großevents stoßen regelmäßig Fußball-Mannschaften aus verschiedenen Ländern aufeinander und bringen Fußballfans aus allen Ecken dieser Welt in ein Stadion. Bei so vielen unterschiedlichen Nationen und Sprachen ist Kommunikation zwischen den Fans nicht einfach. Für eine gelungene Völkerverständigung bietet sich die Sprache aus dem Mutterland des Fußballs an: Englisch.

Damit bei der sportlichen Diskussion mit anderen Fans über Spiele, Tore und Schiedsrichterentscheidungen keine Missverständnisse auftreten, sind hier für alle, die mitreden möchten, die wichtigsten Fußballvokabeln in englischer Sprache zusammengetragen.

Vor dem Spiel

1857 gründeten ehemalige Cricketspieler den ersten Fußballverein der Welt im englischen Sheffield. Seitdem hat sich football zur beliebtesten Mannschaftssportart der Welt entwickelt. Zunächst sollten also die Grundbegriffe geklärt sein:

  • Locker room - Umkleidekabinen
  • Pitch - Spielfeld
  • National anthem - Nationalhymne
  • Lineup - Aufstellung
  • Goalkeeper, Defender, Midfielder, Striker - Towart, Verteidiger, Mittelfeldspieler, Stürmer
  • Referee/Umpire - Schiedsrichter
  • Linesman/Assistant Referee - Linienrichter
  • Coin toss - Münzwurf, der vor Beginn des Spiels über die anstoßende Mannschaft entscheidet

Während des Spiels

Wer die Spiele im Ausland auf einem englischen Fernsehsender verfolgt, wird mit emotionalen Kommentatoren aus dem fußballbegeistertem Vereinigten Königreich belohnt. Die größte Sünde für einen Engländer ist übrigens ein dive, eine Schwalbe, für die ein Spieler selbst von den eigenen Fans ausgepfiffen wird. Ohne diese Begriffe kommt kein Sprecher aus:

  • Kick-off - Anstoß
  • Half Time/Full Time - Halbzeit/Gesamte Spielzeit
  • Foul - Foulspiel
  • Dive - Schwalbe
  • Free Kick - Freistoß
  • Offside - Abseits
  • Offside trap - Abseitsfalle
  • To nutmeg a defender - Einen Verteidiger tunneln
  • Score a goal - Ein Tor schießen
  • To score the equaliser - Den Ausgleich erzielen
  • Own goal - Eigentor
  • Header - Kopfball
  • Counterattack - Konterangriff
  • Supersub - Einwechselspieler oder „Joker“, der das Spiel entscheidet
  • Penalty/penalty kick - Strafstoß
  • Penalty shootout - Elfmeterschießen

Phrasen und Zitate

In der Welt des Fußballs herrschen eigene Gesetze, die gerne in leidenschaftlichen Ausdrücken und speziellen Phrasen verpackt werden: vom sogenannten 6-Punkte-Spiel bis hin zu den 110%-Leistung, die eine Mannschaft für den Sieg aufbieten muss. Weil sie zum Spiel dazugehören, sind hier einige der wichtigsten Sprichwörter aus der Welt des Fußballs.

That is a game changer!

„Das ändert alles!“ Tore, Elfmeter oder rote Karten werden gerne als game changer bezeichnet, die den Spielverlauf auf den Kopf stellen.

He put the ball in the back of the net.

„Er hat ein Tor geschossen.“ Ein beliebter Ausdruck bei englischen Fußball-Kommentatoren, wenn ein Tor erzielt wurde.

Offense wins goals, defense wins championships.

„Mit der Offensive gewinnt man Spiele, mit der Defensive gewinnt man Meisterschaften.“ Eine alte Sportlerweisheit besagt, dass nur eine gute Defensive am Ende den Erfolg bringt.

Play to the whistle.

„Bis zum Abpfiff spielen.“ Mit diesen Worten wird besonders Kindern gerne beigebracht, mit voller Konzentration bis zum Schlusspfiff weiterzuspielen.

Never write off the Germans.

„Schreibe niemals die Deutschen ab.“ Einige legendäre späte Tore durch die deutsche Nationalmannschaft führten zu dieser Weisheit. Alternativ sagen Sportfans auch gerne „It ain't over until the fat lady sings!“ („Das Spiel ist erst vorbei, wenn die dicke Frau gesungen hat“), was ursprünglich auf eine Oper bezogen war.

Some people believe football is a matter of life and death. I'm very disappointed with that attitude. I can assure you it is much, much more important than that.

„Manche Menschen glauben, dass es beim Fußball um Leben oder Tod gehe. Ich bin enttäuscht von diesem Standpunkt. Ich kann Ihnen versichern, dass es viel, viel wichtiger ist.“ Bill Shankly war ein schottischer Fußballspieler und -trainer, der 15 Jahre den FC Liverpool trainierte. Sein Zitat über die Liebe zum Spiel spricht noch heute vielen Fans aus der Seele.

Wer aber mit französischsprachigen Fans ins Gespräch kommen möchte, für den ist Französisch vermutlich die bessere Wahl: Gutes Englisch spricht in der Heimat des Savoire-vivre, der französischen Lebenskunst, nicht jeder. Was es sonst noch über das Leben (und Arbeiten) in Frankreich zu wissen gibt, haben wir hier zusammengetragen.

Share this