Französisch lernen mit Serien und Filmen im Original: On y va!

Berlitz

Französisch sprechen wie ein Muttersprachler? Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, die Entwicklung eines intuitiven Sprachgefühls ist für viele eine Herausforderung. Die Lösung liegt im Bewegtbild: Trainieren Sie auf unterhaltsame Weise Ihre Sprachkenntnisse mit französischen Filmen und Serien. Wir haben das Beste aus Kult, Comedy und Co. für Sie zusammengestellt. Einem Filmabend mit Lernerfolg steht sonst nichts mehr im Wege!

Vorteile des Sprachtrainings mit Serien und Filmen

  • Sprachen im Kontext erleben: Die Schauspieler präsentieren das bereits Gelernte im Kontext des alltäglichen Sprachgebrauchs. Dadurch lernen Sie zum Beispiel auch die Anwendung bestimmter französischer Sprichwörter und Redewendungen.
  • Hörverstehen üben: Französischen Dialogen zu lauschen sensibilisiert Ihr Gehör für die schnell gesprochene Sprache. Außerdem lernen Sie dadurch verschiedene Dialekte kennen und können diese besser zuordnen.
  • Angebote für jedes Sprachniveau: Ob Fortgeschrittener oder Anfänger – bei der großen Auswahl an französischsprachigen Filmen und Serien ist für jeden etwas dabei.

Tipp: Bei anspruchsvolleren Themen können Sie natürlich immer auf die Untertitel-Funktion zurückgreifen.

Unsere Top 10 der französischen Filme und Serien

Vom Politikthriller bis zur Zeichentrickserie: Wir empfehlen Inhalte, mit denen Sie Ihr Französisch spielend verbessern können. Die Formate lassen sich über die gängigen Streaming-Plattformen abrufen.

Französische Kultfilme

Les Choristes (2004)

Bekannt unter dem Titel „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ erzählt dieser rührende Musikfilm die Geschichte eines Komponisten und seiner Zeit als Lehrer. Monsieur Mathieu setzt sich dabei für die Schüler auf einem Internat für schwer erziehbare Jungen – trotz Widerstand von der Obrigkeit – ein, indem er einen Knabenchor gründet.

Bienvenue chez les Ch’tis (2008)

Die französische Erfolgs-Komödie „Wilkommen bei den Sch’tis“ begleitet den Postbeamten Philippe Abrahms dabei, wie er aus dem sonnigen Südfrankreich in den tristen Norden des Landes versetzt wird. Dort lernt er, nach anfänglichen Schwierigkeiten, die raue Mentalität und Sprache zu lieben. (Verfügbar auf Amazon Prime.)

Intouchables (2011)

Auf Deutsch heißt der Kassenschlager „Ziemlich beste Freunde“. Er erzählt von der innigen Freundschaft zwischen dem querschnittsgelähmten Philippe und seinem langjährigen Pfleger Driss. Die Tragikomödie beruht auf einer wahren Geschichte und beweist hierbei gleichermaßen Humor und Gefühl. (Verfügbar auf Netflix.)

Romantische Komödien

Plan Coeur – Der Liebesplan (2018)

Elsa, die Hauptdarstellerin der Serie, lebt in Paris und trauert Jahre nach der Trennung immer noch ihrem Ex-Freund hinterher. Ihre Freundinnen haben davon die Nase voll und verkuppeln sie heimlich. Was sie nicht weiß: Ihr neuer Schwarm ist eigentlich ein Callboy. Bei dieser Konstellation ist das Liebeschaos vorprogrammiert. (Verfügbar auf Netflix.)

Le sens de la fête (2017)

Hochzeitsplaner Max erlebt in „Das Leben ist ein Fest“, wie der glücklichste Tag von Braut und Bräutigam den Bach runtergeht. Es liegt an ihm, die Hochzeit zu retten.

Die Komödie stammt ebenfalls von den Regisseuren von „Intouchables“. (Verfügbar auf Amazon Prime.)

Familie und Kinder

Les Aventures de TinTin (1991–93)

Die weltbekannte französischsprachige Reihe „Tim und Struppi“ basiert auf den Comics des belgischen Zeichners Hergé und verfolgt die Abenteuer des wagemutigen Reporters Tim und seinem treuen Hund Struppi. (Drei Staffeln verfügbar auf Netflix.)

LOL – Laughing out Loud (2008)

Der Coming-of-Age-Film gibt Einblicke in das turbulente Leben der 16-jährigen Lola, die sich auf einem Gymnasium in Paris den Herausforderungen der Pubertät stellt. Der Regisseurin gelingt es, auf unterhaltsame Weise das aufregende Leben von Teenagern und deren Eltern darzustellen. (Verfügbar auf Netflix.)

Astérix et la Surprise de César (1985)

Basierend auf den ikonischen Comicheften geraten Asterix und Obelix in diesem Zeichentrickfilm mit dem römischen Imperator Julius Cäsar aneinander: dieser will Obelix‘ Flamme Falbala in Rom an Löwen verfüttern. Das muss selbstverständlich verhindert werden, weshalb sich die beiden tapferen Helden im Namen der Befreiung auf den Weg nach Rom machen. Der vierte Teil der Reihe verspricht seit jeher Unterhaltung für die ganze Familie. (Verfügbar auf Amazon Prime.)

Krimi und Thriller

Marseille (2016–18)

Die erste französische Netflix-Produktion dreht sich um den langjährigen Bürgermeister von Marseille, gespielt von Gérard Depardieu. Das Polit-Drama spielt – als Pendant zur amerikanischen Drama-Serie „House of Cards“ – in einer Welt, in der gnadenloser Ehrgeiz den Weg zur einflussreichen Machtposition in der Politik ebnet. (Verfügbar auf Netflix.)

Trepalium – Stadt ohne Namen (2016)

Die Serie zeichnet eine dunkle Zukunftsvision von der fiktiven Stadt Trepalium, in der die wohlhabenden und glücklichen Menschen durch eine hohe Mauer von den in Armut lebenden Menschen getrennt sind. Die düstere Dystopie einer Zweiklassengesellschaft ist als Mini-Serie in 6 Episoden aufgeteilt. (Verfügbar auf Amazon Prime.)

Französisch geht durchs Ohr: Sprache lernen mit Filmen und Serien

Viele Franzosen beeindrucken mit ihrer schnellen Sprechgeschwindigkeit. Falls Sie deshalb zu Beginn weniger verstehen, bleiben Sie trotzdem am Ball: Ihr Unterbewusstsein lernt mit, wodurch sich in Windeseile Fortschritte bemerkbar machen werden. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist der Einblick in verschiedene Aspekte der französischen Kultur und Filmlandschaft.

Sie möchten noch mehr über das französische Lebensgefühl erfahren? Informieren Sie sich in unserem Beitrag „4 Tipps um typisch französisch zu werden“.

Share this