Italienisch lernen mit diesen unterhaltsamen Serien

Berlitz -

Das Urlaubsland Italien hat neben atemberaubenden Stränden und feinster Kulinarik auch eine tolle Serien-Kultur zu bieten. Die unterhält nicht nur bestens, sie fördert bei allem Entertainment auch das Hörverstehen und hilft damit ungemein beim Italienisch Lernen. Hier sind unsere Favoriten der besten TV-Serien aus Italien.

Quick Facts Italienisch

  • In “Bella Italia” sprechen rund 56 Millionen Menschen Italienisch als Muttersprache, weltweit sind es geschätzte 65 Millionen.
  • Dazu gehören auch etwa 525.000 Einwohner der Schweiz, wo Italienisch neben Deutsch, Französisch und Rätoromanisch eine der vier Amtssprachen ist.
  • Die Sprache besitzt nur 21 Buchstaben im Alphabet und aufgrund der relativ wenigen Vokale kann die Aussprache recht tonlos daherkommen. Jedoch wirken die Lautkombinationen mit italienischem Charme vorgetragen sehr melodisch und angenehm.
  • Das Standarditalienisch stammt übrigens aus der Toskana und in der Sprachfamilie sind Spanisch, Portugiesisch und Französisch die nächsten Nachbarn des Italienischen.

Serien- und Filmempfehlungen zum Italienisch Lernen

Baby (Netflix, 2 Staffeln)

Bei Baby trifft die junge und reiche Elite Roms auf eine Welt voller Drama und Prostitution. Dabei begleiten die Zuschauer die jungen Hauptdarsteller beim Erwachsenwerden und dem Abrutschen in zwielichtige Milieus. Die dramatisch wie intensiv gespielte Serie basiert auf einem Skandal aus dem Jahr 2014, als sich zwei junge Mädchen aus reichem Elternhaus freiwillig prostituierten, um einen luxuriösen Lebensstil zu finanzieren. Keine ganz leichte Kost, die den Zuschauer jedoch ungemein fesselt – und ihn auch sprachlich in das junge Rom hineinzieht.

Luna Nera (Netflix, 1 Staffel)

Fantasy im historischen Gewand: Luna Nera ist eine italienische Serie über Hexenverfolgung im frühen 17. Jahrhundert. Die Geschichte einer jungen Hebamme, die der Hexerei beschuldigt wird, spielt dabei gekonnt mit zwei Ebenen: Während einerseits Magie und fantastische Wesen für Spannung sorgen, sind andererseits Themen wie die metaphorische „Hexenjagd“ und die Diskriminierung von Frauen auch heute noch sehr relevant. Der Start der Serie wurde von einer öffentlichen Installation in Mailand rund um das Frauenbild damals und heute begleitet und fachte in Italien unter dem Hashtag #leparoledellestreghe („le parole delle streghe“ = die Worte von Hexen) eine wichtige Diskussion an – unter anderem über den Gebrauch bekannter weiblicher Schimpfwörter wie „strega“ (Hexe) oder „arpia“ (Harpyie).

Suburra: Blood on Rome (Netflix, 2 Staffeln)

Natürlich darf auch die obligatorische Mafia-Serie hier nicht fehlen. Suburra: Blood on Rome ist das Prequel zum gleichnamigen Film. Die Serie zeigt die Vorgeschichte des Thrillers aus dem Jahr 2015 und beleuchtet die glitzernde und gleichzeitig nihilistische Welt des organisierten Verbrechens. Die brutalen Kämpfe zwischen Gangstern, Geschäftsleuten und Politikern wechseln sich ab mit leiseren Szenen, in denen die Figuren auch persönliche Tiefe entwickeln. Die dritte Staffel wurde bereits angekündigt.

Que Vado? (Film)

Die Komödie Que Vado? (auf Deutsch: Der Vollpfosten) war in Italien ein echter Publikumserfolg. Es ist die Geschichte des faulen Beamten Checco Zalone, der sich, statt seine Festanstellung aufzugeben, an den Nordpol versetzen lässt. Dort lernt er die Forscherin Valeria kennen, die ihn dazu bringt, sein Leben zu ändern. Der urkomische Film ist der erfolgreichste italienische Film aller Zeiten – und damit definitiv einen Blick wert.

Mia Madre (Film)

Bei Margherita (gespielt von der italienischen Star-Schauspielerin Margherita Buy) ist weder privat noch in ihrem Beruf als Regisseurin alles im Lot: Auf dem Filmset läuft nichts nach ihren Vorstellungen, sie hat sich von ihrem Freund getrennt, sie kommt nicht mit ihrer Teenager-Tochter klar, und ihre Mutter ist schwer krank. Wie kommt sie aus dieser Lebenskrise wieder heraus? Die Geschichte klingt zwar nach Drama, doch Mia Madre hat auch viele humorvolle und lebensbejahende Momente. In dem autobiografisch gefärbten Kinofilm verarbeitet Regisseur Nanni Moretti u.a. auch den Tod seiner eigenen Mutter.

Auf den Geschmack gekommen und Lust auf mehr fremdsprachige Serien? Spanisch-Fans können mit diesen Serien gleich weiterlernen. Schließlich verbindet kaum ein Format Lernen und Unterhaltung so gut miteinander wie internationale Serien.

Share this